Germany | Finland | Saint Petersburg | Italy

Home

Aktuelles

Pfarrei

Einrichtungen & Angebote

Kirche & Glaube

Gemeinschaften & Verbände

Home

Gott macht den Anfang.
Auch wenn wir nicht beten, ist er für uns da.
Beten wir, sind wir vor Gott.

Er lässt sich in allen Situationen ansprechen. Ihm dürfen wir unbefangen sagen, was uns bewegt.
"Denn wovon das Herz voll ist, davon spricht der Mund." Mt 12,34.

Wir können auch mit leerem Herzen vor Gott verharren.
Wir müssen nicht viele Worte machen.
Bisweilen werden wir still bleiben.
Manchmal braucht das Sprechen zu Gott Überwindung innerer und äusserer Widerstände. 

Dennoch bleibt unser Beten immer Gnade und Geschenk.

Ein solches Geschenk ist das Vaterunser, das Jesus uns gelehrt hat.

Die großen Gebete der christlichen Tradition bringen unsere Anliegen oft besser zur Sprache, als wir es selbst vermögen.
Wir sind in ihnen aufgehoben, finden Raum und Halt und spüren die tragende Hand Gottes. 

Biblisch geprägte Gebete wie das "Gegrüßet seist du, Maria" oder "Der Engel des Herrn" sind ein großer Schatz,
die Bibel selbst ein gottgeschenktes Gebetbuch.
Darin finden sich die Psalmen, das Magnifikat, das Stossgebet des Petrus "Herr, rette mich!" (Mt 14,30)
Ein aus vollem Herzen gesungenes Halleluja- Lobt den Herren- stellt uns in die Gemeinschaft mit allen Menschen
und mit der ganzen Schöpfung: "Alles, was atmet, lobe den Herrn!" (Ps 150,6)

Neben dem gemeinsamen Gebet in der Kirche gibt es viele Formen des Betens im Alltag:
das Kreuzzeichen am Morgen, das Entzünden einer Kerze, ein kurzes Innehalten zwischendurch oder das Tischgebet.
Was tagsüber alles einströmt, wird abends in der Gewissenserforschung rückblickend betrachtet:

Wie hätte Jesus gehandelt?

Ob im feierlichen Gebet oder im stummen Verharren- jeder kann beten. 
Gott nimmt mich in seiner Liebe an, wie ich bin.

Adressen


Seelsorger


Pfarrer Theodor Prießen
Tel. 02833-576964-10

Handy 0170-1526267

Kaplan Pater Dr. Abraham
Tel. 02833-576964-35

Diakon Johannes SIebers
Tel. 02831-5061


Pfarrbüros


e-mail: stdionysius-kerken@bistum-muenster.de

Aldekerk, Marktstraße 4
Tel. 02833-576964-50
Mittwoch 15-17 Uhr
Freitag 9-12 Uhr

Nieukerk, Dionysiusplatz 10
Tel. 02833-576964-0
Mo, Di, Mi, Fr von 9-12 Uhr
Di 16-18 Uhr

Stenden, Alter Kirchweg 1
Tel. 02833-576964-80
Mi, Fr von 9-11.00 Uhr


Notfallbereitschaft (Krankenhaus Geldern)
02831-3900

Facebook

Nun ist es zusätzlich möglich aktuelle Informationen unserer Pfarrgemeinde über Facebook zu erhalten. Hierzu einfach den Gefällt-mir Button betätigen!

facebook link

Aktuelle Besucherzahlen

Aktuell sind 355 Gäste und keine Mitglieder online

Login